Schulden? Welche Schulden?

22. Dezember 2008

Ich weiß, daß ich ehrlich gesagt nicht viel von Wirtschaft verstehe…ist vielleicht auch gut so 🙂
Was ich mich nur die ganze Zeit frage und darauf bis dato keine wirkliche Antwort erhalten habe ist:
Wem eigentlich schuldet die Welt diese Billionen, Billiarden, Fantastilliarden…?

Wenn ich es richtig verstanden habe, dreht es sich doch vorwiegend um „Schulden“ bei den Notenbanken und Außenhandelsrückstände, richtig?
Die Außenhandelsrückstände sind ja weltweit vorhanden…die könnte man doch „einfach“ gegeneinander verrechnen, oder?
Und was die „Schulden“ bei den Notenbanken, also Privatbanken angeht…was passiert eigentlich, wenn der Staat (egal welcher) einfach sagt: „Schulden? Wir haben bei Euch keine Schulden mehr…Basta!“ Also einfach die privaten Banken (Notenbanken) enteignen.

Im Endeffekt geht es doch darum, die Welt (wie wir sie kennen) durch die Arbeitsleistung der Bevölkerung am Laufen zu halten: „Ich mache dir ein paar Schuhe und dafür bekomme ich einen Sack Mehl“ oder so ähnlich.

Ich denke auch, daß in der Zukunft alles wieder kleiner, regionaler und überschaubarer wird, ja werden muß. Die Alternative wäre ein einzelner Mega-Konzern, der alles produziert…und selbstredend ein einzelner CEO, der alles hat…sozusagen der neue Gott.

Vielleicht ist aber ja genau das das Ziel…

Advertisements

4 Antworten to “Schulden? Welche Schulden?”

  1. asphyx68 said

    Erinnert mich fatal an zwei SF-Bücher:

    Der Wohlfahrtskonzern

    – am Ende crasht das System, weil der Konzern nun einmal nicht jedes Bedürfnis stillen kann. Er stolpert über die Liebe eines einzelnen Paares

    Planet der Habenichtse (1. Band)

    – eine Welt, wirtschaftlich und auch ökologisch so ruiniert, daß die Macher des Systems den Spieß umdrehen und ihren Totalverlust als Touristenattraktion des Universums darstellen – und dadurch der ganze Planet plötzlich wieder steinreich wird, weil jedes Lebewesen aus dem Universum diesen Planeten sehen will. Inzwischen haben die Bewohner jedoch gelernt und erbauen ein richtiges Paradies daraus.

  2. hughunter said

    @asphyx68:
    das hört sich interessant an…vielleicht auch für uns ein geschäftsmodell? 😉

  3. holger said

    Wem sind wir etwas schuldig? große Frage! Selber bin ich auch auf der Suche danach. Philosophisch kann man die erklären, die Schuld. Aber ich stelle mir noch weitere Fragen, z.B. wer bestimmt den Wert einer Sache?

  4. holger said

    Die Notenbanken bringen buntes Papier auf den Markt, sind nicht an der Wertschöpfung beteiligt, und produzieren die Schulden. Dann würde ich sagen, lieber Bankster, wenn Du nicht meine Schulden erlässt, die Du Dir fiktiv ausgedacht hast, dann stelle ich Dir den Strom ab, der aus meinen entwickelten Generator stammt und die Batterien auflädt, für ein Spielzeug deiner Gattin. Wollen wir mal sehen, wer die größte Schuld am nicht vorhandensein trägt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: