Schulden? Welche Schulden?

22. Dezember 2008

Ich weiß, daß ich ehrlich gesagt nicht viel von Wirtschaft verstehe…ist vielleicht auch gut so 🙂
Was ich mich nur die ganze Zeit frage und darauf bis dato keine wirkliche Antwort erhalten habe ist:
Wem eigentlich schuldet die Welt diese Billionen, Billiarden, Fantastilliarden…?

Wenn ich es richtig verstanden habe, dreht es sich doch vorwiegend um „Schulden“ bei den Notenbanken und Außenhandelsrückstände, richtig?
Die Außenhandelsrückstände sind ja weltweit vorhanden…die könnte man doch „einfach“ gegeneinander verrechnen, oder?
Und was die „Schulden“ bei den Notenbanken, also Privatbanken angeht…was passiert eigentlich, wenn der Staat (egal welcher) einfach sagt: „Schulden? Wir haben bei Euch keine Schulden mehr…Basta!“ Also einfach die privaten Banken (Notenbanken) enteignen.

Im Endeffekt geht es doch darum, die Welt (wie wir sie kennen) durch die Arbeitsleistung der Bevölkerung am Laufen zu halten: „Ich mache dir ein paar Schuhe und dafür bekomme ich einen Sack Mehl“ oder so ähnlich.

Ich denke auch, daß in der Zukunft alles wieder kleiner, regionaler und überschaubarer wird, ja werden muß. Die Alternative wäre ein einzelner Mega-Konzern, der alles produziert…und selbstredend ein einzelner CEO, der alles hat…sozusagen der neue Gott.

Vielleicht ist aber ja genau das das Ziel…

Advertisements

so rumzubloggen…dumm nur, wenn einem nichts wirklich sinnvolles einfällt.

eigentlich hatte ich vor, unter anderem auf meine lieblings-verschwörungstheorie seiten zu trackbacken…aber auf grund der manchmal sehr konservativen oder zu kommunistischen aussagen müßte ich mich derart von den inhalten distanzieren, daß das trackbacken dann eigentlich keinen sinn mehr ergibt…hm…zwickmühle

vielleicht bin ich doch eher nur ein user und kein blogger…mal sehen.